WUSSTEN SIE SCHON?

Sessel, die zum Nachsitzen einladen!

Er sollte gut aussehen, belastbar, praktisch und nach Möglichkeit auch bequem sein. Die Anforderungen an den idealen Hocker sind hoch.

Ein Hocker/Schemel ist ein meist einfaches Sitzmöbel, ohne Lehne, ursprünglich eine Fußbank. Bereits in der Antike bekannt, war der Schemel im Mittelalter neben der Bank das verbreitetste Sitzmöbel, während der Stuhl bis ins 17. Jahrhundert vorwiegend hochgestellten Personen und dem Hausherrn vorbehalten war.

Der klassische Hocker wird meist aus Holz gefertigt. Andere verwendete Materialien sind zum Beispiel Metall, Textil oder Kunststoff. Kombinieren Sie einen Hocker aus festem Material mit Kissen, Polsterungen in verschiedenen Farben und Texturen für einen erhöhten Sitzkomfort und Extra-Pfiff.

Bei akutem Platzmangel ist der einfache Hocker ein echter 'Lebensretter'. Kommen auf einmal mehr Gäste als geplant, sind Hocker eine bequeme, aber platzsparende Alternative zum Stuhl oder dem Sessel.
Gepolsterte Hocker sind eine hervorragende Ergänzung von Sessel oder Relaxsessel. Wird der Sessel als Lese- oder Fernsehsessel benutzt, bietet ein Fußhocker ein Plus an Gemütlichkeit und Komfort.

Faltbare Sitzwürfel/Hocker sind eine clevere Sitz- und  Stauraummöglichkeit. Ein Vorteil der  platzsparenden Sitzgelegenheit ist die Handhabung und leichtes Verstauen, wenn nicht genutzt. Einmal aufgebaut, können kleinere Dekokissen oder eine Kuscheldecke ohne Probleme verstaut werden.

Ohrensessel, Cocktailsessel, Schaukelsessel?

Sessel sind sehr beliebte Polstermöbel. Es gibt sie in verschiedenen Formen, Farben und Ausführungen. Sie stehen für Komfort, Gemütlichkeit und Entspannung.
Die beliebtesten Formen des Sessels sind der Cocktailsessel, der Ohrensessel, der Relaxsessel, Schaukelsessel  und Loungesessel.

Der Ohrensessel stand ursprünglich vor britischen Kaminen. Als Gegenpol zum Zugluft und Kälte, schützten die Sesselohren auch vor zu großer Hitze, da diese oft sehr nah an offenen Kaminen standen. Meist war der Ohrensessel nur dem Familienoberhaupt vorbehalten und diente somit im übertragenden Sinne der Funktion eines Throns.

Der Cocktailsessel ist ein für die 1950er Jahre typisches Sitzmöbelstück. Er ist ein gepolsterter Wohnzimmersessel mit halbhoher, durchgehender Arm- und Rückenlehne. Entsprechend der Mode der 50er Jahre war die Form der Sessellehne rund, so dass sie den Rücken seitlich leicht „umarmte“. Die Grundform des Cocktailsessel wurde bereits in den 50er Jahren des vergangen Jahrhunderts entworfen und bis heute ist das Möbeldesign davon inspiriert. Ein Cocktailsessel oder auch zwei passen ebenfalls gut in den Eingangsbereich einer geräumigen Wohnung oder in die Diele eines Hauses. Häufig werden in Wartezimmern Cocktailsessel als Sitzgelegenheiten genutzt, da diese einen hohen Komfort bieten.

Eine große Vielfalt an hochwertigen Sitzmöbel

In unserem Online-Sortiment finden Sie verschiedene gepolsterte Sitzgelegenheiten, die Ihnen hochwertigen Sitzkomfort bieten. Die von uns angebotenen Sessel sind praktisch, bequem und werden mehreren Bedürfnissen gerecht.

Suchen Sie eine Sessel-Hocker-Kombi, die Ihren Feierabend noch gemütlicher macht? Dann haben wir die richtigen Relax-Kombis und Lounge-Sitzmöbel für Sie! Die Sessel-Hocker-Kombis überzeugen durch hochwertige Verarbeitung und tollem Design. Ein Multifunktions-Feature dieser Sessel, ist die Benutzung des Hockers als eine Extrasitzgelegenheit und des Sessels als Büro-/Home-Office-Stuhl. 
Ein Sessel bereichert als effektvolles Einzelmöbel oder als Ergänzung zum Sofa einfach jeden Wohnraum. 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Rufen Sie uns an, nutzen Sie unseren Rückrufservice oder schicken Sie uns Ihre Frage per Kontaktformular. Viel Spaß beim Stöbern wünscht Möbel-Eins!

Euro Label
4.45  ( 5.00 ) - Gut